ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
André Gresse on iTunes


Gresse André
basso

Er war ein Sohn des Bassisten Léon Gresse (1845-1900), der an der Pariser Grand Opéra tätig war und dort u.a. den Lodovico in Verdis 'Othello', den Pogner in den 'Meistersingern' und den Hunding in der 'Walküre' kreiert hatte. André Gresse wollte ursprünglich Maler werden und besuchte die Kunstakademie in Brüssel. Er entschloß sich dann aber zur Sängerlaufbahn und erhielt seit 1893 seine Ausbildung am Conservatoire National de Paris bei Taskin, Melchissèdec und Duvernoy. Er debütierte 1896 an der Opéra-Comique Paris als Commendatore im 'Don Giovanni', während Victor Maurel die Titelrolle sang. An der Opéra-Comique trat er u.a. als Gaveston in 'La Dame blanche' von Boieldieu und als Samba-Hamet in 'Le Spahi' von Lucien Lambert auf. Als sein Vater 1900 seine Bühnenlaufbahn an der Grand Opéra beendete, wurde er dessen Nachfolger; als Antrittsrolle übernahm er hier den St. Bris in den 'Hugenotten' von Meyerbeer. Bis 1930 gehörte er zu den prominentesten Sängern dieses großen Operenhauses. Am 10.2.1910 kreierte er an der Oper von Monte Carlo in der Uraufführung von Massenets 'Don Quichotte' die Partie des Sancho Panza, während Fedor Schaljapin als Don Quichotte auftrat. Er sang auch in den Uraufführungen der Opern 'Sapho' von Massenet (Opéra-Comique, 27.11.1897 als Césaire), 'Le Juif Polonais' von Camille Erlanger (Opéra-Comique, 11.4.1900), 'Bacchus' von Massenet (Grand Opéra, 2.5.1909), 'Le Miracle' von Georges Húe (30.12.1910 Grand Opéra) und 'Scémo' von Alfred Bachelet (6.5.1914 Grand Opéra). Er wirkte an der Grand Opéra in Erstaufführungen mehrerer Wagner-Opern mit und sang dabei die Partien des Fasolt ('Rheingold', 1909), des Titurel ('Parsifal', 1914) und des Marke ('Tristan', 1904 nach der französischen Erstaufführung am Nouveau Théâtre Paris, 1899). Während dreißig Jahren war er der große Mephisto der Grand Opéra im 'Faust' von Gounod. 1930 gab er seine Karriere auf. Er wirkte im pädagogischen Bereich als Professor am Conservatoire National von Paris. Einer seiner zahlreichen Schüler war der Bariton Martial Singher.\n Viele Schallplatten auf G&T, HMV, Lyrophone, Zonophone und Pathé (u.a. vollständige 'Faust'-Aufnahme).\n

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week