ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
Anna d' Angeri on iTunes


Angeri Anna d'
soprano

Sie stammte aus einer österreichischen adligen Familie und hieß mit eigentlichem Namen Anna Angermayer de Redenburg. Sie studierte bei der größten Gesangspädagogin ihrer Zeit, bei Mathilde Marchesi de Castrone in Wien. 1872 debütierte sie am Teatro Sociale von Mantua in der Partie der Selika in Meyerbeers 'Africaine'. Sie wurde durch Gastspiele, die sie namentlich an italienischen Opernhäusern, dann in ganz Europa gab, bekannt. So war sie 1875 in Venedig, 1878-81 an der Mailänder Scala, auch an Opernhäusern in Rom, in Florenz und Triest zu hören. Am 27.3.1879 nahm sie an der Scala an der Uraufführung der Oper 'Maria Tudor' des brasilianischen Komponisten Carlos Gomes (in der Titelrolle) teil. Am 26.12.1880 sang sie, ebenfalls an der Scala, in der Uraufführung der Oper 'Il Figliuol Prodigo' von A.Ponchielli. Verdi schätzte ihre Gesangskunst sehr und übertrug ihr bei der Uraufführung der Neufassung seines 'Simon Boccanegra' am 24.3.1881 an der Scala die Partie der Amelia, die sie zusammen mit so großen Sängern wie Francesco Tamagno, Victor Maurel und Édouard de Reszke kreierte und dieser Verdi-Oper damit zu ihrem endgültigen Durchbruch verhalf. Die Heldinnen in den Opernwerken Verdis waren ihre eigentlichen Glanzrollen: die Elvira in 'Ernani', die Leonore im 'Troubadour', die Elena in 'I Vespri Siciliani', die Elisabetta im 'Don Carlos' wie die Aida. 1873-77 gastierte sie alljährlich an der Londoner Covent Garden Oper, wo man namentlich ihre Selika bewunderte; hier sang sie auch 1875 die Ortrud im 'Lohengrin' und 1876 die Venus im 'Tannhäuser' in den englischen Premieren dieser Wagner-Opern. 1878 und 1879 gab sie sehr erfolgreiche Gastspiele an der Wiener Hofoper. Verdi hätte ihr gerne die Rolle der Desdemona in seinem 'Othello' gegeben, doch hatte sie noch vor der Uraufführung der Oper (im Jahre 1887) bereits 1881 ihre Bühnenkarriere aufgegeben, nachdem sie Vittorio Dalem, den Direktor des Teatro Rossetti in Triest geheiratet hatte. Sie erschien danach nur noch in einigen Wohltätigkeitskonzerten.

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week