ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
Friedrich Demmer, sr. on iTunes


Demmer, sr. Friedrich
tenore

Er entstammte einer Familie von Schauspielern und Sängern; sein Vater war der Tenor Karl Demmer, der in Düsseldorf, Weimar und Frankfurt a.M. wirkte, seine Mutter die Soubrette Caroline Krüger fünf seiner Geschwister waren wie er beim Theater beschäftigt: seine Schwestern Johanna Demmer-Schmidt (1796-1862), Josephine Demmer-Scutta und Thekla Demmer-Kneisel (?1832), seine Brüder Gustav Demmer und Christian Demmer, letzterer ein Schauspieler, dessen Sohn Friedrich Demmer jr. (1803-59) wiederum ein angesehener Tenor und Opernsänger wurde. Friedrich Demmer sr. kam bereits früh an das Theater an der Wien, an dem er in jedem Rollenfach, auch in der Oper, tätig war. Man sagte dort von ihm: '... er spielte alles und alles gut: Schauspiel, Komödie, Oper, und dies oft ohne vorherige Probe'. So übernahm er denn auch in der (ersten) Uraufführung von Beethovens 'Fidelio' am 20.11.1804 am Theater an der Wien die Partie des Florestan, die er als Partner von Anna Milder-Hauptmann sang. Diese Partie muß den jungen Sänger aber doch wohl überfordert haben, wie sich aus den wenigen erhaltenen zeitgenössischen Berichten ableiten läßt. Am Theater an der Wien hatte er einen seiner größten Erfolge als Vater Haydn in einer Operette 'Ochsenmenuette'. Als das Theater an der Wien verfiel, ging er nach Graz und wurde unter dem Intendanten Stöger in der Direktion des dortigen Theaters beschäftigt; hier wie später am Deutschen Theater Budapest trat er als Schauspieler, Sänger und Regisseur in Erscheinung. Bis 1834 war er darauf am Theater in der Josefstadt in Wien tätig, wo er am 20.2.1833 in der Uraufführung von Raimunds 'Der Verschwender' die Rolle des Kammerdieners Wolf spielte. Auch am Theater am Kärntnertor in Wien ist er aufgetreten. Im weiteren Ablauf seiner Karriere wandte er sich immer mehr dem Schauspiel zu und stellte die großen Rollen in Dramen von Grillparzer, Schiller, Shakespeare, Kleist und in Bühnenwerken weiterer Dichter dar. Bereits an Tuberkulose erkrankt, wollte er an das Deutsche Theater Prag gehen und dort die Opernregie übernehmen, als er vor der Abreise in Wien starb. Auch seine Gattin Amalia Demmer (?21.8.1812 Wien) war als Sängerin und Schauspielerin beim Theater tätig.\n

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week