ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
Josef Munclinger on iTunes


Munclinger Josef
basso

Er begann zuerst ein Studium der Philologie an der Universität von Lemberg (Lwów), nahm aber nebenher das Gesangstudium am dortigen Konservatorium auf, wo er Schüler von A.Dianni und von M.Solltys war. Schließlich entschloß er sich ganz zur Sängerlaufbahn und debütierte 1911 am Opernhaus von Lemberg als Colline in "La Bohème". Er blieb bis 1913 Mitglied dieses Hauses, sang dann 1913-14 am Theater von Poznan|' (Posen) und 1916-18 an der Oper von Warschau. 1921 verließ er Polen und ging in die Tschechoslowakei, wo er 1922-25 am Opernhaus von Bratislava (Preßburg), seitdem am Nationaltheater Prag, engagiert war. An diesem Opernhaus wirkte er 1927 in der Uraufführung der Oper "Schwanda, der Dudelsackpfeifer" von J.Weinberger und 1926 in der tschechischen Erstaufführung von A.Bergs "Wozzeck" mit. Am 3.2.1942 sang er dort in der Uraufführung der (bereits 1855 komponierten) Oper "Columbus" von F.Skroup. In den dreißiger Jahren arbeitete er überwiegend als Regisseur, eine Tätigkeit, die er nach 1945 fortsetzte, u.a. auch an Theatern in Polen. Außerdem betätigte er sich in Brno (Brünn) als Pädagoge und übersetzte Opernlibretti ins Polnische. Gastspiele hatten ihn in den zwanziger Jahren, für den Bereich der Bühne wie auch als Konzertsänger, nach Budapest, Wien, Berlin (1928), Paris und Warschau geführt. Seine großen Bühnenpartien waren der Basilio im "Barbier von Sevilla", der Ramphis in "Aida", der Großinquisitor in Verdis "Don Carlos", der Scarpia in "Tosca", der Tonio im "Bajazzo", der Landgraf im "Tannhäuser", der Kardinal in "La Juive" von Halévy, der Mephisto im "Faust" von Gounod, der Chrudos|v in "Libussa" von Smetana, der Benes|v in dessen "Dalibor", der Malina in "Tajemství" ("Das Geheimnis"), der Wolfram in einer weiteren Oper von Smetana "Die Brandenburger in Böhmen" ("Branibor|vi v C|vechach") und der Wassergeist in "Rusalka" von Dvor|vák. Er hatte in seinem Repertoire auch komische Partien wie den Kezal in der "Verkauften Braut" und den Marbuel in Dvor|váks "Teufelskäthe" ("C|vert a Kác|va").Schallplatten: Ultraphon, Supraphon.

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week