ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
Mario Tiberini on iTunes


Tiberini Mario
tenore

Nach seiner Ausbildung durch die Pädagogen Roxas und Lucilla debütierte er 1851 am Teatro Argentina in Rom als Idreno in "Semiramide" von Rossini. Er sang dann an den Opernhäusern von Palermo und Neapel. kam aber zunächst nicht zu dem erhofften Erfolg. Darauf ging er 1854 für vier Jahre nach Nordamerika. Hier wurde er vor allem in New York, aber auch in Havanna, Philadelphia und Boston als führender Tenor gefeiert. Man hörte ihn u.a. als Edgardo in "Lucia di Lammermoor", als Raoul in den "Hugenotten" von Meyerbeer, als Titelheld im "Otello" von Rossini, als Herzog im "Rigoletto", als Manrico im "Troubadour", als Alfredo in "La Traviata", als Fernando in "La Favorita" von Donizetti, als Gennaro in "Lucrezia Borgia" vom gleichen Meister, als Poliuto von Donizetti und als Don Ottavio im "Don Giovanni". 1858 kam er nach Europa zurück und sang jetzt zuerst am Teatro Liceo Barcelona, dann in Bergamo, hier als Elvino in Bellinis "La Sonnambula" und als Otello von Rossini. 1859 debütierte er an der Mailänder Scala als Corradino in "Matilde di Shabran" von Rossini und hatte dort 1859-61 große Erfolge als Raoul in den "Hugenotten", als Fernando in Donizettis "La Favorita", als Edgardo in "Lucia di Lammermoor", als Graf Almaviva im "Barbier von Sevilla", als Tebaldo in "I Capuleti ed I Montecchi" von Bellini, als Amenofi in "Mosè in Egitto" von Rossini und in der Uraufführung der Oper "L'Espiazone" von Achille Peri. In der Spielzeit 1868-69 trat er an der Scala wieder als Raoul, als Alvaro in einer Neufassung von Verdis "La forza del destino" und am 2.4.1869 in der Uraufführung der Oper "Ruy Blas" von Filippo Marchetti in der Titelrolle auf, 1870-71 als Vasco da Gama in Meyerbeers "Africaine" und in "Hamlet" von Franco Faccio. In der Saison 1859-60 hörte man ihn am Teatro Regio Turin als Edgardo, als Arnoldo in Rossinis "Wilhelm Tell" und als Cleomene in "L'Assedio di Corinto", ebenfalls von Rossini, 1861 am Teatro Argentina Rom als Robert le Diable von Meyerbeer, 1862 am Teatro San Carlo Neapel als Raoul, 1869 dort nochmals als Eleazar in "La Juive" von Halévy. An der Londoner Covent Garden Oper war er 1861 als Fernando in "La Favorita", als Arturo in "I Puritani" und als Elvino in "La Sonnambula" von Bellini (hier als Partner von Adelina Patti) zu Gast. -- Er heiratete die Sopranistin Angiola Ortolani-Valandris (*1836), die seitdem oft mit ihm zusammen auftrat.

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week