ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
Margarita Zimmermann on iTunes


Zimmermann Margarita
mezzosoprano

Sie entstammte einer argentinisch-russischen Familie. Sie studierte in Argentinien, wo sie seit 1975 regelmäßig am Teatro Colón Buenos Aires sang. Sie kam 1977 nach Europa, und trat bereits 1978-79 bei den Salzburger Festspielen als Solistin in der c-moll-Messe von Mozart auf. Dann hatte sie einen ersten großen Erfolg 1978 am Théâtre de la Monnaie Brüssel in der Rolle des Cherubino in "Figaros Hochzeit". An der Oper von Lyon bewunderte man sie als Idamante in "Idomeneo" von Mozart und 1979 in der Barock-Oper "Ercole amante" von Cavalli. 1979 fand ihr USA-Debüt an der Miami Opera als Dalila in "Samson et Dalila" von Saint-Saëns statt. 1980 debütierte sie an der Covent Garden Oper London als Cherubino in "Figaros Hochzeit" sie sang dann 1980 beim Berlioz-Festival in Lyon und gastierte als Dalila auch am Opernhaus von Miami und am Teatro Fenice Venedig. 1981 nahm sie ihren Wohnsitz in Venedig. Dort kam sie 1981-86 am Teatro Fenice zu großen Erfolgen in "Idomeneo", in "Szenen aus Faust" von R.Schumann, im "Orpheus" von Gluck und in einer szenischen Aufführung der Matthäuspassion von J.S. Bach. 1987 Gastspiel am Teatro Comunale Bologna als Marguerite in "La damnation de Faust" von Berlioz. 1988 hörte man sie in Madrid, 1989 an der Oper von Monte Carlo in der Titelrolle von Massenets "Thérèse". Weitere Gastspiele am Grand Théâtre Genf (1980), an der Oper von San Francisco (1982; 1984 als Zerline im "Don Giovanni"), an der Grand Opéra Paris (1983 als Carmen), am Théâtre des Champs-Elysées Paris (1986), an den Opernhäusern von Nantes (1982), Rom (1985) und Monte Carlo (1989). 1988 hörte man sie in Piacenza und in Madrid als Charlotte in Massenets "Werther", 1990 am Teatro Colón Buenos Aires als Dorabella. An der Mailänder Scala trat sie 1990 als Pauline in "Pique Dame" von Tschaikowsky, an der Oper von Rom 1991 als Priorin in "Dialogues des Carmélites" von Poulenc auf. Die Konzertauftritte der Sängerin, die ihre Bühnenkarriere fast noch an Bedeutung übertrafen, wurden durch eine große Vielseitigkeit, vor allem im Lied-Vortrag, gekennzeichnet, die sich auf allen Gebieten, auch in ihren zahlreichen Schallplattenaufnahmen, wiederspiegelt.Diese Schallplatten erschienen bei Philips ("Maometto II." und Petite Messe solennelle von Rossini), RCA-Erato ("Il nascimento di Aurora" von Albinoni, "Catone in Utica" und Gloria von Vivaldi, "Ermione" von Rossini), HMV ("La jolie fille de Perth" von Bizet, "Ermione" von Rossini, Stabat mater von Rossini, religiöse Musik von Ferdinando Giuseppe Bertoni), Decca (Messe C-dur von Beethoven, "Manon Lescaut" von Puccini), Denon ("L'Enfance du Christ" von Berlioz).

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week