ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
Andreas Boehm on iTunes


Boehm Andreas
baritono

Er studierte Botanik in Berlin, dann jedoch Gesang und fand sein erstes Engagement als lyrischer Bariton 1927-28 am Stadttheater von Lübeck. Er sang anschließend an den Stadttheatern von Rostock (1928-30) und Bremen (1930-33). Dann verließ er Deutschland und war 1933-35 am Theater von Aussig (Usti nad Labem) in der C|vSR engagiert. 1935 folgte er einem Ruf an das Stadttheater von Bern (Schweiz), dessen Mitglied er bis 1944 war, und wo er auch als Spielleiter eingesetzt wurde, um dann an das Stadttheater (Opernhaus) von Zürich zu wechseln. 1946-49 bestand ein Gastspielvertrag mit der Staatsoper Wien, 1948-50 mit der Wiener Volksoper. In den Kriegsjahren gastierte er 1939 am Teatro Colón von Buenos Aires. 1949-50 hörte man ihn an der Covent Garden Oper London als Wotan im Ring-Zyklus, wie man ihn denn überhaupt als Wagner-Interpreten schätzte. 1949 trat er am Teatro Comunale Bologna als Kurwenal im 'Tristan' auf, 1950 am Théâtre de la Monnaie Brüssel. Partien aus seinem Bühnenrepertpoire waren der Don Giovanni, der Pizarro im 'Fidelio', der Wolfram im 'Tannhäuser', der Fliegende Holländer, der Sebastiano in 'Tiefland' von E. d'Albert, der Rigoletto, der Amonasro in 'Aida', der Carlos in Verdis 'La forza del destino', der Alfio in 'Cavalleria rusticana', der Scarpia in 'Tosca', der Eugen Onegin von Tschaikowsky, der Valentin im 'Faust' von Gounod, der Galitzky in 'Fürst Igor' von Borodin, der Mandryka in 'Arabella' von R.Strauss und der Progy in 'Porgy and Bess' von Gershwin, den er 1945 in Zürich in der deutschsprachigen Erstaufführung dieser Oper sang. Er war auch als Konzert- und Liedersänger erfolgreich tätig. Der Künstler fiel auf dem Höhepunkt seiner Karriere einem tragischen Unfall zum Opfer. Bei einer Kostümprobe zum 'Fliegenden Holländer' stürzte er am 21.8.1952 am Zürcher Stadttheater in eine Versenkung hinter der Bühne, die man versehentlich nicht geschlossen hatte; er starb einige Wochen später an den Folgen der erlittenen Verletzungen. Verträge, die er mit der Städtischen Oper Berlin und der Metropolitan Oper New York abgeschlossen hatte, kamen so nicht mehr zur Verwirklichung. Auf Urania ist die Stimme des Künstlers als Telramund in einer vollständigen 'Lohengrin'-Aufnahme zu hören.

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week