ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
Kurt Rydl on iTunes


www.kurt-rydl.com


Agencies:
IAAC Italartist Austroconcert
Gluckgasse, 1
1010 Wien
Oesterreich
Fon: +43 1 513 26 57
Fax: +43 1 512 61 54
austroconcert@ia-ac.com
www.ia-ac.com
Dr. Raab + Dr. Böhm
Plankengasse 7
1010 Wien
Oesterreich
Fon: +43 1 512 05 01
Fax: +43 1 512 77 43
office@rbartists.at
www.rbartists.at
Opéra et Concert
37, rue de la Chaussée d'Antin
75009 Paris
France
Fon: +33 1 42 96 18 18
Fax: +33 1 42 96 18 00
agence@opera-concert.com
www.opera-concert.com
Rydl Kurt
basso

Gesangstudium bei Kolo in Wien und in Moskau bei Petkow. Er debütierte 1973 an der Stuttgarter Staatsoper als Daland im "Fliegenden Holländer" und hatte sogleich großen Erfolg. Preisträger bei Gesangwettbewerben in Barcelona (1971, 1974) und in Paris (1972). Gastspiele an den Opernhäusern von Barcelona, Lissabon und Venedig. 1976 folgte der Künstler einem Ruf an die Wiener Staatsoper, deren Mitglied er seitdem blieb. Weitere Gastspiele an der Mailänder Scala und vor allem bei den Salzburger Festspielen. Hier sang er 1976 und 1979 den Publio in "La clemenza di Tito" von Mozart, 1982-83 den Rocco im "Fidelio", 1985 und 1987 in Monteverdis "Ritorno d'Ulisse in patria", 1987-89 den Osmin in der "Entführung aus dem Serail", 1989-90 in Verdis "Ballo in maschera", in den Jahren 1982-86 kleinere Partien in "Salome" und im "Rosenkavalier" von R.Strauss, in Verdis "Macbeth" und in der "Zauberflöte", 1996 den Komtur im "Don Giovanni". Er wirkte dort außerdem in konzertanten Aufführungen der Opern "Jeanne d'Arc au bûcher" von A.Honegger (1977), "Oedipus Rex" von Strawinsky (1982) und "Dantons Tod" von G. von Einem (983) mit, sang in der 8. Sinfonie von G.Mahler (1986) und trat 1981 und 1985 in Mozart-Konzerten auf. Bei den Bayreuther Festspielen übernahm er 1975 den Hans Foltz in den "Meistersingern", den Steuermann im "Tristan" und einen der Ritter im "Parsfal". 1986 nahm er an der Japan-Tournee der Wiener Staatsoper teil; im gleichen Jahr Gastspiel am Teatro Regio Turin als Ochs im "Rosenkavalier". 1989 gastierte er am Teatro Fenice Venedig als Gurnemanz, 1989 beim Maggio musicale Florenz als Ochs im "Rosenkavalier", 1990 an der Mailänder Scala als Rocco, am Teatro Liceo Barcelona als Pimen im "Boris Godunow". Den Ochs sang er auch am Staatstheater Hannover und 1995 am Teatro Comunale Bologna, 1996 an der Londoner Covent Garden Oper. Am Teatro Regio Turin übernahm er den Großinquisitor in Verdis "Don Carlos", bei den Festspielen von Schwetzingen 1991 den Osmin, beim Maggio musicale Florenz 1992 den Pater Guardian in "La forza del destino", an der Staatsoper München 1993 den Raimondo in "Lucia di Lammermoor". 1993 an der Opéra Bastille als Ochs im "Rosenkavalier", am Teatro San Carlos Lissabon als Landgraf im "Tannhäuser" zu Gast. 1995 hörte man ihn an der Wiener Staatsoper als Fasolt und als Hagen im Nibelungenring, im gleichen Jahr an der Deutschen Oper Berlin als Pimen im "Boris Godunow", in Amsterdam als Sarastro. Den Hagen sang er auch 1995-96 an der Londoner Covent Garden Oper, 1996 dort (und am Théâtre Châtelet Paris) den Großinquisitor in Verdis "Don Carlos". Großer Konzert- und Oratorienbassist. 1992 trug er beim Bonner Beethoven-Fest das Baß-Solo in Beethovens 9. Sinfonie vor.Schallplatten: HMV-Electrola (Crespel und Luther in "Hoffmanns Erzählungen", kleine Partie in "Salome" von R.Strauss), ANNA-Records (Opernszenen von Schubert), Orfeo ("Alceste" von Gluck), DGG ("Figaros Hochzeit", "La clemenza di Tito", "Nabucco" von Verdi, "Ariadne auf Naxos" von R.Strauss, "Tannhäuser", "Manon Lescaut" von Puccini, "Hoffmanns Erzählungen"), Decca ("Fliegender Holländer", "Fidelio", Lukas-Passion von K.Penderecki), CBS ("Turandot" von Puccini), Amadeo (Opern-Recital), HMV ("Frau ohne Schatten", Fafner im "Rheingold"), Erato ("Schöpfung" von J.Haydn), Naxos (Sarastro in der "Zauberflöte"), EMI (Ochs im "Rosenkavalier"), Capriccio (ebenfalls Ochs im "Rosenkavalier"), RCA (Kaspar im "Freischütz"); DGG-Video ("La clemenza di Tito"), Pioneer-Video ("La Gioconda").

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week