ARTISTSOPERASCOMPOSERSAGENCIESOPERAHOUSES






 
Johann Nepomuk Nestroy on iTunes


Nestroy Johann Nepomuk
basso

Der bekannte österreichische Schriftsteller, Schauspieler, Dramatiker und Bühnenautor begann seine Laufbahn als Sänger, nachdem er das Jurastudium für eine Betätigung auf dem Gebiet der Musik aufgegeben hatte. Mit 17 Jahren sang er das Baß-Solo in einer Aufführung von Händels "Alexanderfest", mit 21 Jahren fand sein Debüt als Opernsänger statt, als er am Wiener Theater am Kärntnertor den Sarastro in der "Zauberflöte" sang. 1823 ging er nach Amsterdam, wo er zwei Jahre blieb und sich vor allem als Interpret komischer Rollen auszeichnete. Er sang und spielte solche Rollen dann auch in Brünn (Brno), Graz, Preßburg (Bratislava) und Lemberg (Lwów). 1831 ließ er sich in Wien nieder. Dort trat er zunächst am Theater an der Wien und seit 1838 am Theater in der Leopoldstadt auf. 1854-60 war er Direktor des letztgenannten, jetzt in Carl-Theater umbenannten Hauses. Er schrieb nun zahlreiche Zauberstücke, Possen und Parodien, die in Wien eine althergebrachte Tradition hatten, in denen er dann auch als beliebter Volksschauspieler seine Rollen gestaltete. In diesen Werken, die ohne Zweifel einen starken Einfluß auf die spätere Wiener Operette ausgeübt haben, spielt das musikalische Element in Form von Liedern, Romanzen und Couplets eine große Rolle. Dabei werden nicht selten zeitgenössische Opern in parodistischer Weise persifliert, u.a. Opern von Rossini, Meyerbeer und Wagner ("Tannhäuser", 1857; "Lohengrin", 1859). Dies geschieht jedoch stets in einer humorvollen, nie gehässigen Weise; seine scharf pointierten, geschliffenen Dialoge haben großen Einfluß auf die Entwicklung der dramatischen Literatur seiner Epoche gehabt, doch wurden seine Stücke vom Publikum in Wien und allerwärts bis auf unsere Tage als gemütvolle Äußerungen eines spezifisch wienerischen Autors geliebt und verehrt. Die meisten in seinen Volkstheaterstücken anzutreffenden Lieder stammen von ihm selbst, andere von dem Komponisten Wenzel Müller (1767-1835). Von den über 60 Stücken, die Nestroy verfaßte und herausbrachte, sind als wichtigste zu nennen: "Lumpazivagabundus" (1833), "Zu ebner Erde und im ersten Stock" (1835), "Die beiden Nachtwandler" (1836), "Der Talisman" (1840), "Einen Jux will er sich machen" (1842), "Das Mädel aus der Vorstadt" (1845).Lit.: W.Yates: "Nestroy" (1972); Wurzbach: "Nestroy" (Biographisches Lexikon, 20. Bd.); H.Sittenberger; "Nestroy" (Wien, 1902); Karl Kraus; "Nestroy und die Nachwelt" (1912).

 

Contact

Impressum

Conditions
OPERISSIMO
Via B. d'Alviano 71
IT-20146 Milano MI
simona.marconi@operissimo.com
+39 02 415 62 26 Fon
+39 02 415 62 29 Fax
Pia Parisi, Milano, CEO
Simona Novoselac, Zürich, CFO
Bruno Franzen, Zürich, COO
Simona Marconi, Roma, PR

OPERISSIMO AG is a registered company in Switzerland.
Membership, 79.00 € / year
Frontpage Banner, 79.00 € / week
Banner on other page, 79.00 € / week